Corona in Storkow von A bis Z

An dieser Stelle haben wir die wichtigsten Stichworte für Sie in alphabetischer Reihenfolge zusammengefasst.

A

Alten- und Pflegeheim: Seit 13. März 2020 ist der Besuch des städtischen Alten- und Pflegeheims „Zuhause am Storkower See“ in der Birkenallee im Stadtteil Karlslust sowie der ambulanten WGs und des betreuten Wohnens untersagt. Angehörige können sich unter Tel. 033678 443-0 jederzeit erkundigen.

Ausgangsbeschränkungen: Bund und Länder haben sich am 22. März 2020 darauf geeinigt, dass folgende Regelungen gelten: Bürgerinnen und Bürger werden angehalten, die Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren. In der Öffentlichkeit ist, wo immer möglich, zu anderen Personen ein Mindestabstand von mindestens 1,5 Metern, besser noch von zwei Metern einzuhalten. Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur alleine, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands gestattet. Der Weg zur Arbeit, zur Notbetreuung, Einkäufe, Arztbesuche, Teilnahme an Sitzungen, erforderlichen Terminen und Prüfungen, Hilfe für andere oder individueller Sport und Bewegung an der frischen Luft sowie andere notwendige Tätigkeiten bleiben selbstverständlich weiterhin möglich. Gruppen feiernder Menschen auf öffentlichen Plätzen, in Wohnungen sowie privaten Einrichtungen sind angesichts der ernsten Lage in unserem Land inakzeptabel. Verstöße gegen die Kontaktbeschränkungen sollen von Ordnungsbehörden und der Polizei überwacht und bei Zuwiderhandlungen sanktioniert werden.

B

Bestattungen: Grundsätzlich sind in der Stadt Storkow (Mark) auch weiterhin Trauerfeiern in den Trauerhallen der Kernstadt und aller Ortsteile zulässig. Hierbei gelten besondere Vorgaben, die unbedingt eingehalten werden müssen, um das Risiko der Ansteckung, so gering wie möglich zu halten. Wenn möglich, soll mit den Hinterbliebenen besprochen werden, den Kreis der Teilnehmer so klein wie möglich zu halten. Es ist darauf hinzuweisen, dass der Personenabstand in der Trauerhalle, stehend und sitzend, auf mindestens eine Armelänge vergrößert werden soll. Weitere Trauergäste müssen vor der Trauerhalle bleiben. Auf körperliche Gesten der Kondolenz und Anteilnahme sollte verzichtet werden. Zusätzlich muss eine Teilnehmer- bzw. Kondolenzliste geführt werden, sodass bei späterer Erkrankung eines Teilnehmers der Infektionsweg nachverfolgt bzw. andere potenziell Betroffene informiert werden können. Sollte sich die Risikoeinschätzung ändern, können Trauerfeiern aber auch kurzfristig durch die Friedhofsverwaltung untersagt werden.

Bibliothek: Die Bibliothek ist bis einschließlich 19. April 2020 geschlossen. Die Leihfristen in der Bibliothek werden automatisch verlängert.

Burg Storkow: Die Burg mit Tourist-Information, Besucherzentrum, Bibliothek, Ausstellungen sind bis einschließlich 19. April 2020 geschlossen. Veranstaltungen werden auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Das Geld für gekaufte Tickets wird auf Antrag erstattet.

E

Einwohnermeldeamt: Weil das Rathaus derzeit für den Publikumsverkehr geschlossen ist, sind etliche Dienstleistungen eingeschränkt. Daher gilt bis auf Weiteres:

Abgelaufene Dokumente (Personalausweis/ Reisepass)
Momentan werden nur Notfälle bearbeitet (z.B. Verlust oder Diebstahl von Dokumenten), Bußgeldverfahren werden bis auf weiteres für abgelaufene Dokumente (bis zu 3 Monaten) ausgesetzt. Zur Beantragung vereinbaren Sie bitte vorab telefonisch oder per Email einen Termin. Eine persönliche Vorstellung ist hierbei unabdingbar.

Wo kann ich Passbilder machen?
Biometrische Passbilder können aktuell in den Fotofix-Automaten in Fürstenwalde (Kaufland Süd, Kaufland Nord, Fürstengalerie) gemacht werden.

An/-Ummeldung nach Umzug
Eine Um/- Anmeldung kann bis zu 6 Wochen nach dem Einzug, statt 2 Wochen, erfolgen. Sie kann von einem Familienmitglied für die gesamte Familie vorgenommen werden. Sämtliche Dokumente (Personalausweis, Reisepass etc.) der einzelnen Familienmitglieder sind beizubringen. Bitte vereinbaren Sie hierzu vorab telefonisch oder per Email einen Termin.

Beantragung Führungszeugnis
Eine persönliche Vorstellung ist hierbei unabdingbar. Bitte vereinbaren Sie vorab telefonisch oder per Email einen Termin.

Wo bekomme ich Unterlagen für die Steuererklärung?
Es besteht die Möglichkeit sich diese aus dem Internet auszudrucken. Sie können uns auch eine E mail schicken oder teilen uns telefonisch die benötigten Anlagen mit. Wir stellen Ihnen diese zusammen und schicken sie per Post zu.

Meldebescheinigung
Bitte kontaktieren Sie uns hierzu per E Mail oder telefonisch mit Angabe des Verwendungszwecks. Anschließend schicken wir Ihnen die Meldebescheinigung zu. Eine persönliche Vorstellung ist nicht in allen Fällen notwendig.

Wohngeldantrag
Es besteht die Möglichkeit sich diesen aus dem Internet auszudrucken. Sie können uns auch per E Mail oder telefonisch kontaktieren und wir schicken Ihnen einen Antrag zu.

Terminvereinbarungen
per Mail: giese@storkow.de
per Telefon: 033678 / 68-500, 033678 / 68-501

Einzelhandel: Geschäfte, die Lebensmittel anbieten und verkaufen, dürfen weiterhin geöffnet haben. Allerdings gelten in vielen Supermärkten und Discountern derzeit verschärfte Hygieneregeln.

Einzelhandel online: Storkower Einzelhändler und Gewerbetreibende bieten auch in Corona-Zeiten ihre Dienstleistungen an. Eine Übersicht finden Sie auf der Internetseite der Stadtverwaltung.

Europaschule: Vom 18. März bis einschließlich 19. April 2020 ist die Europaschule geschlossen. Für Schulkinder der Europaschule bis zur 6. Jahrgangsstufe wird die Notbetreuung im Horthaus „Würfelkids“, Karl-Marx-Str. 16, in Storkow (Mark) eingerichtet. Die Europaschule hat für die Zeit des Unterrichtsausfalls Aufgaben für die Schulklassen 7 bis 10 online gestellt. Diese finden sich unter www.schule-storkow.de. Notbetreuung findet statt für Berufe in sogenannten „kritischen Infrastrukturen“: Gesundheitsbereich, gesundheitstechnische und pharmazeutische Bereiche, medizinischer und pflegerischer Bereich, stationäre und teilstationäre Erziehungshilfen, Internate, Eingliederungshilfe, Versorgung psychisch Erkrankter, Staats- und Regierungsfunktionen, Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltung, Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz, Feuerwehr, nicht-polizeiliche Gefahrenabwehr, Rechtspflege, Vollzugsbereich (einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche), Energie, Abfall, Ab- und Wasserversorgung, Öffentlicher Personennahverkehr, IT und Telekommunikation, Arbeitsverwaltung (Leistungsverwaltung), Land- und Ernährungswirtschaft, Lebensmitteleinzelhandel, Versorgungswirtschaft, fortgeführte Kindertagesbetreuung.

F

Familienzentrum: Das Familienzentrum ist bis einschließlich 19. April 2020 geschlossen.

Friseure: Bleiben seit dem 23. März 2020 geschlossen.

G

Gastronomie: Nach dem Beschluss von Bund und Ländern bleiben Restaurants, Kneipen und Bars geschlossen. Restaurants dürfen allerdings einen Liefer- und Abholservice anbieten.

Gemeindehäuser: Die Gemeindehäuser sind bis einschließlich 19. April 2020 geschlossen.

H

Haus der Begegnung: Das Haus der Begegnung ist bis einschließlich 19. April 2020 geschlossen.

Hortgebühren: Die Stadt Storkow (Mark) erhebt für den Monat April keine Kita- und Hortgebühren für die Betreuung von Kindern in städtischen Einrichtungen. Diese Regelung gilt für Eltern, die eine Notbetreuung nicht in Anspruch nehmen konnten, weil sie die Grundvoraussetzungen dafür nicht erfüllt haben bzw. Eltern, die die Notbetreuung nicht in Anspruch genommen haben, obwohl sie die Grundvoraussetzung für die Notbetreuung erfüllten. Die Stadtverordnetenversammlung hat weiterhin beschlossen, dass den Eltern, die während der Notfallbetreuung einen erhöhten Bedarf an Betreuungsstunden benötigten, dieser Mehrbedarf nicht in Rechnung gestellt wird.

Jugendclubs: Die Jugendclubs sind bis einschließlich 19. April 2020 geschlossen.

K

Kitagebühren: Die Stadt Storkow (Mark) erhebt für den Monat April keine Kita- und Hortgebühren für die Betreuung von Kindern in städtischen Einrichtungen. Diese Regelung gilt für Eltern, die eine Notbetreuung nicht in Anspruch nehmen konnten, weil sie die Grundvoraussetzungen dafür nicht erfüllt haben bzw. Eltern, die die Notbetreuung nicht in Anspruch genommen haben, obwohl sie die Grundvoraussetzung für die Notbetreuung erfüllten. Die Stadtverordnetenversammlung hat weiterhin beschlossen, dass den Eltern, die während der Notfallbetreuung einen erhöhten Bedarf an Betreuungsstunden benötigten, dieser Mehrbedarf nicht in Rechnung gestellt wird.

Kindertagesstätten: Vom 18. März bis einschließlich 19. April 2020 sind die Kitas und der Hort der Stadt Storkow (Mark) geschlossen. Die Notbetreuung wird für Kitakinder der städtischen Einrichtungen (Altstadtkita und Kanalkieker) in der Kita „Kanalkieker“, Zur Schleuse 2, im Ortsteil Kummersdorf aufrechterhalten. Erzieher/innen der Altstadtkita sind als Bezugspersonen im Dienstplan berücksichtigt. Die DRK-Kita „Storkower Strolche“, die Kita Groß Schauen und die Evangelische Kita übernehmen die Notbetreuung in den jeweiligen Einrichtungen. Notbetreuung findet statt für Berufe in sogenannten „kritischen Infrastrukturen“: Gesundheitsbereich, gesundheitstechnische und pharmazeutische Bereiche, medizinischer und pflegerischer Bereich, stationäre und teilstationäre Erziehungshilfen, Internate, Eingliederungshilfe, Versorgung psychisch Erkrankter, Staats- und Regierungsfunktionen, Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltung, Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz, Feuerwehr, nicht-polizeiliche Gefahrenabwehr, Rechtspflege, Vollzugsbereich (einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche), Energie, Abfall, Ab- und Wasserversorgung, Öffentlicher Personennahverkehr, IT und Telekommunikation, Arbeitsverwaltung (Leistungsverwaltung), Land- und Ernährungswirtschaft, Lebensmitteleinzelhandel, Versorgungswirtschaft, fortgeführte Kindertagesbetreuung.

N

Nachbarschaftshilfe: Zur Bewältigung der gegenwärtigen Corona-Krise organisiert die Stadt Storkow (Mark) eine Koordinierungsstelle für Nachbarschaftshilfe in Storkow (Mark). Wer Hilfe beim Einkauf von Lebensmitteln und/oder Medizin sowie beim Essen nach Hause holen benötigt, kann sich unter der Telefonnummer 033678 / 73642 von Montag bis Freitag zwischen 9:00 und 12:00 Uhr melden. Dort wird dann kostenlose Hilfe organisiert. Nur die Kosten für die Waren fallen an. Bitte das Geld für die Waren bei der Übergabe bereithalten. Das Angebot richtet sich insbesondere an ältere und kranke Mitbürgerinnen und Mitbürger, die wegen der besonderen Risiken das Haus nicht verlassen sollen. Fahrten zum Arzt können leider nicht durchgeführt werden.

R

Rathaus: Die Storkower Stadtverwaltung schränkt den Zugang für Publikumsverkehr seit dem 18. März 2020 ein. Die Verwaltung stellt ihre Dienste vermehrt auf den telefonischen Verwaltungsservice, Nutzung des Online-Angebotes bzw. E-Mail-Verkehrs um. Persönliche Vorsprachen sollen nur noch in dringend erforderlichen Sachverhalten erfolgen. Bürgerinnen und Bürger sollen bitte telefonischen Kontakt oder Kontakt per Mail mit den Mitarbeitern aufnehmen. Die zentralen Telefonnummern sind die 033678 / 68-500 / 68-501 / 68-502. Telefonische Erreichbarkeit: Montag: 9 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr, Dienstag: 9 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr, Mittwoch: 9 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr, Donnerstag: 9 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr, Freitag: 9 bis 12 Uhr. Das Leistungsangebot im Bürgerbüro/Einwohnermeldeamt und im Standesamt wird auf das Notwendigste reduziert. Für diese Anliegen sind vorab telefonisch Termine zu vereinbaren.

S

Spielplätze: Zur Vermeidung von Ansteckung, mit dem neuartigen Coronavirus, ist das Betreten der Spielplätze bis auf weiteres verboten. An den Spielplätzen wurden entsprechende Hinweisschilder angebracht. Das Ordnungsamt wird regelmäßige Kontrollen durchführen, wobei Verstöße nach § 73 ff. des Infektionsschutzgesetzes mit einer Geld- oder Freiheitsstrafe geahndet werden können.

Sportplätze, Sporthallen: Die Turnhallen sowie die Sportplätze sind bis einschließlich 19. April 2020 geschlossen.

Stadtverwaltung: Die Storkower Stadtverwaltung schränkt den Zugang für Publikumsverkehr seit dem 18. März 2020 ein. Die Verwaltung stellt ihre Dienste vermehrt auf den telefonischen Verwaltungsservice, Nutzung des Online-Angebotes bzw. E-Mail-Verkehrs um. Persönliche Vorsprachen sollen nur noch in dringend erforderlichen Sachverhalten erfolgen. Bürgerinnen und Bürger sollen bitte telefonischen Kontakt oder Kontakt per Mail mit den Mitarbeitern aufnehmen. Die zentralen Telefonnummern sind die 033678 / 68-500 / 68-501 / 68-502. Telefonische Erreichbarkeit: Montag: 9 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr, Dienstag: 9 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr, Mittwoch: 9 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr, Donnerstag: 9 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr, Freitag: 9 bis 12 Uhr. Das Leistungsangebot im Bürgerbüro/Einwohnermeldeamt und im Standesamt wird auf das Notwendigste reduziert. Für diese Anliegen sind vorab telefonisch Termine zu vereinbaren.

Tag der Bundeswehr: Aktuell wird an den Planungen für den Tag der Bundeswehr festgehalten.

Trauungen: Trauungen werden bis zum 19. April 2020 nur noch am Behördenstandort durchgeführt, Gäste sind zu Eheschließungen nicht zuzulassen, Ausnahmen können bei Kindern der Eheschließenden gemacht werden

U

Unternehmen: Bund und Länder haben ein umfangreiches Hilfspaket für Unternehmen, Freiberufler und Solo-Selbstständige in Aussicht gestellt. Alle Informationen dazu finden Sie unter https://wir-sind-storkow.de/hilfe-fuer-unternehmen/

W

Wochenmarkt: Am Montag und Freitag findet von 8 bis 15 Uhr auf dem Marktplatz in Storkow (Mark) weiterhin der Wochenmarkt statt. Dort werden nur noch Waren des täglichen Bedarfs angeboten. Die Stadt hat hierzu Hygieneregeln veröffentlicht: Grundsätzlich gilt: Nach Möglichkeit mindestens 1–2 Meter Abstand zu hustenden und/oder niesenden Fremdpersonen; Händehygiene einhalten (gründliches Waschen der Hände mit Wasser und Seife); Hustenetikette einhalten (z. B. Husten, Niesen in die Ellenbeuge); Verzichten Sie auf das Händeschütteln. Reduzieren Sie körperliche Kontakte auf ein unvermeidliches Maß. Waren wie Obst und Gemüse sollten vor dem Verzehr unter heißem Wasser gründlich gereinigt werden. Das gilt natürlich auch für Waren aus dem Supermarkt. Vermeiden Sie in den kommenden Wochen längere Aufenthalte auf dem Wochenmarkt. Nutzen Sie das vorhandene Angebot, um Ihren Bedarf abzudecken. Nach Rückkehr in die häusliche Umgebung reinigen Sie die Hände gründlich mit Seife unter warmem Wasser für mindestens 30 Sekunden.